Presse

Christine Forstner

Internationale Stiftung Mozarteum

Schwarzstr. 26

5020 Salzburg

Österreich

+43 (0) 662 889 40 25

Willkommen in unserem Presse- und Medienbereich!

Hier können Sie unsere aktuellen Presseinformationen und honorarfreie Bilder herunterladen. Sie benötigen kein Passwort für den Download der Bilder.

Wir bitten Sie jedoch, uns Ihren Namen, das Medium, für das Sie arbeiten, und Ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen.

 

Gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf, wenn Sie eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten/Medium an presse@mozarteum.at senden. Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne weitere Presseinformationen bzw Bilder zur Verfügung.

Die Mozartwoche erklingt vom 27. bis 31. Jänner 2021 im Stream und im TV

Mozart erleben – Die Mozartwoche 2021 wird mit den Partnern ORF, Unitel, fidelio, medici.tv und Mezzo TV weltweit ausgestrahlt und feiert den 265. Geburtstag des großen Komponisten

Die digitale Mozartwoche 2021 vereint alles, wofür das weltweit bedeutendste Mozart-Festival der Stiftung Mozarteum Salzburg seit 1956 steht: Große Orchesterkonzerte, ausgesuchte Juwelen der Kammermusik und besondere Konzertformate mit den besten Mozart-InterpretInnen, die den vielfältigen Kosmos des großen Komponisten erlebbar machen. Aufgrund der andauernden Coronapandemie muss leider auf Publikumsbeteiligung verzichtet werden, die Mozartwoche wurde auf fünf Tage verkürzt und erklingt nun ab Mozarts Geburtstag, dem 27. Jänner, online. „Wir haben das bereits adaptierte Programm nochmals behutsam eingedampft und zu einer Mozartwoche destilliert, die in ihrer Essenz und Qualität exemplarisch für die Einzigartigkeit dieses Mozart-Festivals steht“, sagt Intendant Rolando Villazón.

 

Die Mozartwoche 2021 wird vom 27. bis 31. Jänner als erstes Festival des Jahres komplett digital stattfinden und Mozarts 265. Geburtstag mit zehn hochkarätigen Konzerten feiern, darunter ist die Aufführung eines bislang unbekannten Mozart-Stücks. Die  Wiener Philharmoniker mit Daniel Barenboim und Cecilia Bartoli, das Balthasar-Neumann-Ensemble unter der Leitung von Thomas Hengelbrock, das Mozarteumorchester Salzburg unter Keri-Lynn Wilson mit den SolistInnen Xavier de Maistre, Mathilde Calderini, Giulia Semenzato, Rolando Villazón und Luca Pisaroni werden ebenso zu erleben sein wie beiden Klaviergiganten Martha Argerich & Daniel Barenboim. Die Mozartiade gibt einen tiefen Einblick in Mozarts Liedschaffen und Cara sorella mia aus der Reihe Briefe und Musik mit Adele Neuhauser und Emmanuel Tjeknavorian (Geige) beleuchtet die Beziehung von Wolfgang Amadé zu seiner Schwester.

 

In enger Zusammenarbeit mit ORF und Unitel wird die Klassik-Plattform myfidelio.at sämtliche Konzerte der Mozartwoche exklusiv im deutschsprachigen Raum streamen und jeden Tag zwei Premieren ausstrahlen. Ausgewählte Konzerte werden im Free TV gezeigt: „Wir spielen für Österreich – Salzburg feiert Mozart!“ mit Barbara Rett auf ORF III und Briefe und Musik auf 3sat. Via arte concert, medici.tv sowie Mezzo TV erreicht die Mozartwoche ein Publikum in aller Welt.

 

Auf dem offiziellen Pressebild der heutigen Programmpräsentation v.li.: Georg Hainzl (fidelio Geschäftsführer), Johannes Honsig-Erlenburg (Präsident Stiftung Mozarteum, Mozartwoche-Intendant Rolando Villazón, ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz (c) Wolfgang Lienbacher

 

Ressourcen