Suchergebnisse

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
press_release
events
museums
Filter by Categories
Research
Unkategorisiert

Nachrichten

Lesen Sie die neuesten Nachrichten über Alles, was in der Stiftung Mozarteum rund um die Mozartwoche, die Saisonkonzerte, die Mozart-Museen, die Wissenschaft und in anderen Bereichen passiert.

Kolumbien feiert Mozart

Die Stiftung Mozarteum Salzburg unterstützt erstes Mozart-Festival in Medellín/Kolumbien

 

Die Stiftung Mozarteum Salzburg wird das erste Mozart-Festival in Medellín/Kolumbien musikalisch unterstützen: Vom 25. August bis 9. September 2018 findet dieses Mozart-Festival – veranstaltet von der Academia Filarmónica Iberoamericana de Medellín mit Unterstützung der Hilti Foundation – erstmals in Medellín statt. Zahlreiche Konzerte und ein umfangreiches Angebot an Workshops, Lectures und Meisterklassen beleuchten das Werk Wolfgang Amadé Mozarts. Stiftungs-Präsident Johannes Honsig-Erlenburg und Geschäftsführer Tobias Debuch reisen gemeinsam mit der Salzburger Sopranistin Claire Elizabeth Craig und dem thailändischen Tenor Nutthaporn Thammathi – er singt die Titelrolle in der kommenden Mozartwochen-Produktion „T.H.A.M.O.S.“ – in die zweitgrößte Stadt Kolumbiens. Die beiden SängerInnen werden unter anderem beim Auftakt der Konzertreihe am 1. September bei der konzertanten Aufführung von Mozarts Singspiel „Der Schauspieldirektor“, im Rahmen einer Meisterklasse sowie beim „Requiem“ zusammen mit ihren lateinamerikanischen Musiker-KollegInnen auf der Bühne stehen.

 

Johannes Honsig-Erlenburg freut sich über die Ausweitung der Aktivitäten der Stiftung Mozarteum in Lateinamerika: „Medellín grüßt Mozart, was für ein Verdienst unserer Partnerin Hilti-Foundation. Und was für eine Freude und Herausforderung, dass die Stiftung Mozarteum Teil dieses großartigen Vermittlungsprojektes sein kann. Ein Vermittlungsprojekt, das beispielhaft den musikalischen Austausch über alle regionalen und gesellschaftlichen Grenzen hinweg ermöglicht.“

 

Christine Rhomberg, Geschäftsführerin der Hilti-Foundation, ist dieses Festival ein weiterer wichtiger Schritt in der Zusammenarbeit mit der Stiftung Mozarteum: „Es ist ein großes Privileg für die Hilti Foundation, aber vor allem für die Iberacademy in Medellín, vom ungeheuren Wissensschatz, von der Erfahrung und vom fantastischen Netzwerk der Stiftung Mozarteum profitieren zu dürfen und den Studierenden, aber auch dem Publikum in Kolumbien mit diesem Festival das Werk Mozarts nun erstmals in konzentrierter Form näherbringen zu können.“

 

Social change through music – mit diesem Ziel fördert die Hilti Foundation in Südamerika fünf sehr ambitionierte und auf Nachhaltigkeit angelegte Projekte, darunter auch die länderübergreifende Initiative Academia Filarmónica Iberoamericana de Medellín (Iberacademy) in Kolumbien. An den Universitäten von Medellín studieren rund 120 junge MusikerInnen, unterstützt durch ein Stipendium der Iberacademy, der 2009 gegründeten Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, talentierten jungen Menschen aus sozial benachteiligten Schichten den Zugang zur Universität und ein Musikstudium auf hohem Niveau zu ermöglichen. Das Studium ergänzt Iberacademy durch regelmäßige Orchesterprojekte (Iberacademy Orchestra) mit renommierten SolistInnen und DirigentInnen, die den jungen MusikerInnen internationale Qualitätsstandards vermitteln.

 

Die Hilti Foundation ist seit 2014 „Partner in Education“ der Stiftung Mozarteum. Basierend auf der Partnerschaft mit der Hilti Foundation findet seit 2016 eine intensive Zusammenarbeit mit der Akademie in Medellín statt, wobei die Stiftung Mozarteum ihre im höchst erfolgreichen Kuba-Projekt gewonnenen wertvollen Erfahrungen einbringen kann. Der Austausch von Lehrenden und Studierenden, Know-how-Transfer im Bereich Kulturmanagement und Wissenschaft, vor allem aber auch eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Werk Mozarts in Kolumbien sind Ziele dieser Kooperation. Seit 2016 nehmen pro Jahr jeweils zwei MusikerInnen der Iberacademy an der Sommerakademie der Universität Mozarteum in Salzburg teil. Zudem war das Iberacademy Orchestra im vergangenen Frühjahr auf Europa-Tournee und hat in Winterthur, Luzern, Wien sowie im Großen Saal der Stiftung Mozarteum umjubelte Konzerte gegeben.