Saisonkonzerte

Sofa-Konzert: Quatuor van Kuijk

Termine
13. Dez. 2022
19:30
Stiftung Mozarteum, Wiener Saal
Tickets

Preise:EUR 30,00 €Erm. 10,00 €

Konzert teilen:

Quatuor van Kuijk

Künstler

  • Quatuor Van Kuijk
  • Nicolas Van Kuijk (Violine)
  • Sylvain Favre-Bulle (Violine)
  • Emmanuel Francois (Viola)
  • Anthony Kondo (Violocello)
  • Adrien La Marca (Viola)
  • Rolando Villazón (Moderation)

Programm

Mozart

Quintett g-Moll für zwei Violinen, zwei Violen und Violoncello KV 516

Anton Bruckner

Quintett F-Dur für zwei Violinen, zwei Violen und Violoncello WAB 112

Kann ein Streichquartett in so kurzer zeit einen fulminanteren Grundstein für seine weitere Karriere legen als das 2012 in Paris gegründete Quatuor Van Kuijk? Nach einigen noch früher errungenen Preisen wurden die vier jungen Franzosen 2015 bei der bedeutenden Wigmore Hall String Quartet Competition nicht nur Gesamtsieger, sondern zusätzlich auch für die beste Haydn- und die beste Beethoven-Interpretation des Wettbewerbs ausgezeichnet. Seither ist ihnen freilich nicht nur der Erfolg treu geblieben, sondern auch die Neugier. So kommen sie etwa mit dem französischen Bratscher Adrien La Marca nach Salzburg, um zwei der bedeutendsten Streichquintette zu präsentieren: Wolfgang Amadé Mozarts düster durchwirktes g-Moll-Werk KV 516 und Anton Bruckners rund 90 Jahre später entstandenen Solitär der Gattung in F-Dur. Dieser ist keine bloße Komprimierung oder gar Einzwängung symphonischer Schreibweise auf fünf homogene Stimmen, sondern die erstaunliche Übertragung, ja beinahe Neuerfindung von Bruckners reifem Stil auf der Ebene der Kammermusik.