Suchergebnisse

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
press_release
events
museums
Filter by Categories
Research
Unkategorisiert

Nachrichten

Lesen Sie die neuesten Nachrichten über Alles, was in der Stiftung Mozarteum rund um die Mozartwoche, die Saisonkonzerte, die Mozart-Museen, die Wissenschaft und in anderen Bereichen passiert.

Mozarts Costa-Violine reist zum LvivMozArt Festival nach Lemberg

Als Referenz an Mozarts jüngsten Sohn, Franz Xaver Wolfgang, der 30 Jahre seines Lebens dort verbrachte, findet in Lemberg ein Festival klassischer Musik statt – mit reger Beteiligung der Stiftung Mozarteum Salzburg.

 

Das LvivMozArt Festival in Lemberg (Lviv, Ukraine), im Vorjahr als jährlich stattfindende, 10-tägige Festspiele klassischer Musik gegründet, findet 2018 vom 13. bis 22. Juli statt. Johannes Honsig-Erlenburg, Präsident der Stiftung Mozarteum Salzburg, ist geladener Festredner zu der großen Abschlussgala am Sonntag und befindet sich auf der Reise in die geschichtsträchtige Stadt. Im Gepäck Mozarts Costa-Violine, sorgfältig begleitet von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem wissenschaftlichen Bereich und Gabriele Ramsauer, der Leiterin der Mozart-Museen. Frank Stadler, Konzertmeister des Mozarteumorchesters Salzburg, wird das kostbare Originalinstrument Mozarts, das sich seit 2013 im Besitz der Stiftung Mozarteum Salzburg befindet, in dem Abschlusskonzert in der Lemberger Oper spielen. Die Violinkonzerte A-Dur KV 219 von Mozart und e-Moll op. 64 von Felix Mendelssohn-Bartholdy stehen auf dem Programm. Es spielt das „INSO-Lviv“-Symphonieorchester unter Leitung der Festivalgründerin und Intendantin Oksana Lyniv.

Impuls für das noch junge Lemberger Festival ist Franz Xaver Wolfgang Mozart, der am 26. Juli 1791 in Wien geboren wurde, nur wenige Monate vor dem Tod seines Vaters Wolfgang Amadé Mozart. Schon als Kind erhielt Franz Xaver Wolfgang Mozart in Prag und Wien eine intensive musikalische Ausbildung. Zu seinen Lehrern gehörten unter anderem Antonio Salieri, Sigismund Neukomm und Johann Nepomuk Hummel. Mit 17 Jahren übernahm er in Galizien eine Stelle als privater Klavierlehrer und lebte von 1808 bis 1838 in Lemberg.

Die Stiftung Mozarteum Salzburg verdankt Mozarts jüngstem Sohn viele Originalhandschriften, Gemälde und andere Andenken an Mozart und dessen Familie, denn Franz Xaver Wolfgang Mozart verfügte, dass seine eigene Bibliothek und die Erbstücke seines Vaters als Vermächtnis an den 1841 gegründeten Dommusikverein und Mozarteum gehen sollten.

Lviv ist seit Jahrhunderten vom Zusammenleben mehrerer Ethnien geprägt. Die Altstadt ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und wird von Bauwerken der Renaissance, des Barock, Klassizismus und Jugendstils beherrscht. Es gibt zahlreiche Theater, Museen und Bibliotheken sowie die architektonisch besonders schöne Lemberger Oper, der Ort des Festivals, im Stadtzentrum.