Mozarteum

Suchergebnisse

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
press_release
events
museums
Filter by Categories
Research
Unkategorisiert
Kinder und Jugend

Wissenschaft im klangkarton

Die wissenschaftliche Abteilung ist das Detektivbüro der Stiftung Mozarteum Salzburg. Hier wird alles gesammelt, was zu Mozarts Leben und Musik gehört: Noten, Briefe, Bilder und Bücher über den Komponisten und sein Werk.

 

© FOTO FLAUSEN/ISM

 

Das Wissen über Mozart wird nicht nur dokumentiert, es wird auch verbreitet. Die Mitarbeiter dieser Abteilungen wissen nicht nur, ob Mozart ein Lieblingsinstrument hatte, wer seine Freunde waren oder wann er das erste Menuett komponierte.Sie wissen auch, wann es veröffentlicht wurde, wer es wann gehört hat und welche Rolle es für Mozarts weiteres Komponieren gespielt hat.

 

Die Mozart-Expert*innen informieren Kinder genauso wie Musikliebhaber*innen, Profimusiker*innen und Musikwissenschaftler*innen. Damit das weltweit funktionieren kann, gibt es viele Informationen auch im Internet. Besonders stolz ist die Abteilung auf die Neue Mozart-Ausgabe, die NMA online. Sie umfasst alle Noten, die von Mozart erhalten sind.

 

Jede und jeder kann die Noten von Mozart einsehen: jeder hat Zugang und jede findet Hörbeispiele. Die Bibliothek besitzt als besonderen Schatz viele Noten und Briefe, die Mozart, Vater Leopold und andere aus der Familie selbst geschrieben haben.

Bibliotheca Mozartiana

Wer an dem über 200 Jahre alten Papier schnuppern und Mozarts Notizen aus der Nähe sehen möchte, geht am besten in die wunderschöne Bibliotheca Mozartiana in der Schwarzstraße 26. In der Bibliothek finden sich auch viele Kinder- und Jugendbücher, die zu Wolfgang Amadé Mozart geschrieben wurden.

Alle Interessierten können die Bibliothek kostenlos zu den genannten Öffnungszeiten benutzen und dort in den vielen Büchern über Mozart lesen. Die Mitarbeiter*innen der Bibliothek sind bei allen Fragen rund um Mozart immer gerne behilflich (bibliothek@mozarteum.at).

Besondere Führungen und ergänzende Angebote speziell für Klassen können unter klangkarton@mozarteum.at erfragt werden.

Aber auch online gibt es viel zu entdecken, ohne dass es nötig ist, in die Bibliothek zu kommen. In vielen der schönen alten Bühner, Noten und Handschriften kann im Internet geblättert werden.

Mozart im Film

Die Mozart Film- und Tonsammlung ist einen Besuch wert. Familien, Kinder und Jugendliche können kostenlos durch ein umfangreiches Film- und Audioarchiv stöbern und sich auf die Suche nach Leben und Werk Mozarts begeben. Kindergartengruppen und Schulklassen (bis zu 40 Kinder) können sich für Filmvorführungen (Montag bis Freitag) auf der Großleinwand anmelden.

 

Als Ergänzung zu einem Workshop oder auch zu im Unterricht behandelten Themen gibt es eine Fülle an Material für verschiedene Altersstufen. Wenn Sie ergänzende Veranstaltungen buchen möchten, wenden Sie sich bitte an s.werner@mozarteum.at.